Menü
Hilfreiche Infos und Kauftipps für digitale Grafiktabletts - 2020
  • Grafiktabletts im Vergleich - Website-Headbild

    GRAFIKTABLETTS OHNE DISPLAY

Grafiktabletts ohne berührungsempfindlichem Display

Zu den Grafiktabletts ohne Display habe ich bereits sehr viel auf der Startseite dieser Website geschrieben. Du findest dort neben allgemeinen Informationen zu Grafiktabletts, auch viel wissenswertes über diese Art von Tabletts. Wie du vielleicht bereits erfahren hast, liegt eine der größten Unterschiede gegenüber den Modellen mit Display darin, das die Preise viel niedriger sind. Ein Grafiktablett ohne Display (von Wacom) kann man schon ab ca. 70,00 € erwerben. In dieser Preisklasse bekommt man dann aber ein sehr kleines DIN-A6-Modell, welches für Skizzen, Scribbles und Unterschriften für Dokumente ect. nützlich sein kann. Wer aber besonders große Hände hat, und/oder einigermaßen frei zeichnen möchte, der sollte besser Modelle ab DIN-A5 Größe in Betracht ziehen. Grafiktabletts ohne Display bekommt man in Preisklassen, die sich sowohl Amateure und erst recht Profis leisten können.

Wer also nach digitalen Alternativen zu Papier und Bleistift sucht, sollte relativ schnell ein Gerät finden welches zu seinem finanziellen Budget passt. Ich kann es immer wieder nur betonen, spare nicht an der falschen Stelle. Sehr verlockende günstige Angebote von "NoName" Herstellern, könnten über die Freude hinweg ein Schnäppchen gemacht zu haben, sich im nachhinein als Fehlkauf entpuppen. Fehlkäufe kosten immer viel Zeit (Rücksendung) und oft auch Geld (Garantie abgelaufen), deshalb verlasse ich mich in diesem Sektor auf den Hersteller Wacom. Es sind natürlich nicht die günstigsten Tabletts, da gibt es Hersteller die wesentlich attraktivere Preise bieten, aber Wacom-Tabletts sind so ziemlich die qualitativ hochwertigsten Grafiktabletts die man auf dem Markt finden wird. Im Endeffekt muss es jeder für sich selbst entscheiden: Qualität kaufen und zufrieden sein, oder Geld sparen und eventuelle Enttäuschungen hinnehmen. Hochwertige Qualität und Ausstattung zu günstigen Preisen wirst du kaum finden, alles hat bekanntlich seinen Preis! Den Preis für das ersparte Geld zahlt man, früher oder später, oft in Form von Unzufriedenheit und Frust. Dieser "Preis" ist mir persönlich definitiv zu hoch.

Ich arbeite mit einem Wacom Intuos Pro L. Bei dieser Tablett-Größe entspricht die aktive Zeichenfläche etwa einem DIN-A4 Blatt, für meine Zwecke ist es perfekt. Mit etwas Übung wird jeder talentierte Zeichner oder Grafiker in der Lage sein (relativ schnell) - sehr professionelle Ergebnisse zu erzielen. Wer in die Grafiktablett-Welt neu einsteigen möchte um es nebenher auch professionell einzusetzen, der könnte mit dem kleineren Wacom Intuos Pro M - ca. DIN-A5 (siehe Video) bestens bedient sein. Dieses tolle Stifttablett kann man z.Z. (Januar 2019) für ca. 350,00 € bei Amazon bestellen.

In dem folgenden Video zeigt euch "Pavel Kaplun" (Fotograf, Bild- und Videokünstler), wie man mit einem Grafiktablett (Wacom Intuos Pro M) arbeitet.

Technische Eigenschaften von Grafiktabletts ohne Display

Ein Stifttablett bzw. ein einfaches Grafiktablett (ohne Display) mit einem Zeichenstift, ist ein technisches Hilfsmittel welches man an einen Computer anschließt und ähnlich funktioniert wie eine einfache Maus. Der große Unterschied gegenüber einer herkömlichen Maus liegt darin, dass die Kombination Zeichentablett + Zeichenstift, ein sehr präzises Zeichnen erlaubt. Abgesehen vom "Fun-Faktor", wird man diese Präzision mit einer Maus niemals erreichen.

Grafiktabletts lassen sich mit einem speziellen Zeichenstift oder mit den Fingern auf der Oberfläche bedienen. Die Stifttabletts die eine Multi-Touch-Funktion haben, erlauben eine Bedienung mit den Fingern. Dabei benutzt man die Fingerspitzen und gleitet damit auf der Oberfläche des Tabletts. Es lässt sich ähnlich wie das Touchpad eines Notebooks bedienen. Durch das Tippen mit den Fingern und Wischgesten steuert man das Grafikprogramm oder das System. Man kann damit ganz einfach z.B. Bilder scrollen, zoomen oder drehen.

Wenn ein Modell eine Touch-Funktion beinhaltet, kann man diese bei einigen Geräten ein- bzw. ausschalten. Sollte sich bei aktiver Touch-Eingabe die Spitze des Zeichenstifts den Aktionsbereich des Tabletts nähern, dann schaltet sich bei vielen Modellen die Touch-Funktion automatisch ab. Wenn man die Spitze des Stifts wieder von der aktiven Fläche entfernt, wird sie wieder aktiviert. Wen die Touch-Funktion stören sollte, der kann die Multi-Touch-Funktion auch komplett abschalten (Modell abhängig). Bei den meisten Wacom-Tabletts (wenn Multi-Touch vorhanden) ist die oben beschriebene Funktion vorhanden.

Einer der großen Vorteil bei Grafiktabletts ohne Display gegenüber den Geräten mit Display, liegt darin, dass keine Farbunterschiede auftreten können. Die digitale Zeichnung bzw. das digital erstelle Bild wird auf dem seperaten Bildschirm dargestellt und das qualitative Endresultat (Auflösung, Farbraum etc.) des Werks, ist von der genutzen Software, den individuellen Einstellungen am PC-System und der eingebauten Hardware abhängig.

Auf die größe des Stifttabletts ohne Display sollte man besonders achten, wenn man sehr präzise arbeiten möchte. Grundlegend kann man sagen: Je mehr sich die Größe des Bildschirms dem des Grafiktabletts ähnelt, umso exakter kann man arbeiten. In der Praxis bedeutet es aber auch, dass man dann längere Strecken mit der Hand zurücklegen muss.

Vorteile und Nachteile eines "Grafiktabletts ohne Display"

Auch Grafiktabletts ohne Display haben ihre Vor- und Nachteile. Hier siehst du eine Zusammenstellung für Pro und Contra.

Vorteile ohne Display

  • Anschaffung auch bei geringem Budget möglich (Größe und Modell abhängig).
  • Linkshänder und Rechtshänder geeignet.
  • Keine Farbabweichungen möglich.
  • Im Gegensatz zur Maus ist "natürliches" zeichnen möglich. Zeichnen und Malen mit dünner/dicker Linie od. mehr/weniger Farbe (Stichwort: Drucksensitivität).
  • Man kann sehr einfach Papier-Zeichnungen und Vorlagen abpausen und (sauber) digitalisieren. Einfach die Papierzeichnung auf das Tablett legen und mit dem Stylus-Stift nachzeichnen. Diese Zeichentechnik ist besonders für Anfänger geeignet. Sofortiges digitales weiterverarbeiten der Werke, ohne analoge Umwege.
  • Kein Papierverbrauch mehr für grafische Test-Skizzen oder Test-Entwürfe. Nebeneffekt: "enthemmteres" Zeichnen.
  • Sehr schnelles, effektives und präzises zeichnen und gestalten möglich.
  • Es wird keine extra Stromversorgung benötigt. (USB-Anschluss) 
  • Wenn man rutiniert ist, steigert es die kreative Produktivität und erspart viel Zeit beim freistellen, zeichnen und farblichen Korrekturen (große Arbeitserleichterung).

Nachteile ohne Display

  • Egal ob Zeichentablett mit- oder ohne Display, für ein angenehmes "Arbeitsfeeling" muss viel geübt werden.
  • Gewöhnliche Programme oder Spiele, lassen sich mit einem "Stift" schlechter bedienen
  • Es wird ein separater Monitor benötigt
  • Bei kleineren Zeichentabletts mit hoher Auflösung ist das präzise Arbeiten etwas schwerer. Durch die hohe Auflösung passt zwar viel mehr auf den Bildschirm, aber die Bedienelemente einiger Programme werden dadurch sehr klein.
  • Großformatige Tabletts benötigen viel freie Arbeitsfläche auf dem Arbeitsplatz

FAZIT

Grafiktabletts ohne Display sind in der Anschaffung günstiger als Modelle mit Display, es wird aber zwingend ein PC oder Laptop benötigt um damit arbeiten zu können. Im Gegensatz zu Tabletts mit Display ist man in der Flexibilität und Mobilität stark eingeschränkt und man muss sein Laptop/Notebook etc. immer zusätzlich dabei haben.

Ein Zeichentablett ohne Display wird an einen Computer angeschlossen und kann, je nach Modell, mit einem Stift oder auch per Touch-Screen bedient werden. Die Zeichnungen werden am Computer-Display, mit den jeweiligen Einstellungen für Auflösung und Farbdarstellung des Betriebssystems, dargestellt. Diese Art von Grafiktabletts sind geeignet für Anfänger, Amateure und auch Profis. Wer in die digitale Zeichenwelt einsteigen möchte und eine kleine Portion Leidenschaft und Talent mitbringt, wird von den kreativen Möglichkeiten begeistert sein.

Grafiktablett Shop besuchen

unter 900,00 €

Über mich...

Profilbild - Israfil SenMein Name ist Israfil Sen, ich bin 49 Jahre alt und arbeite selbstständig im Bereich Grafik- u. Web-Design.

Wenn du Fragen, Kritik, oder Anregungen zu dieser Website hast, kannst du mich jederzeit gerne kontaktieren.

In eigener Sache: Wenn du Interesse an einer eigenen Homepage bzw. Website hast, dann besuche doch einfach meine Seite (xup.eu), vielleicht kann ich dir weiterhelfen.

►►► Webdesign - xup.eu

Hier findest du mein *Grafik-Design Portfolio* auf shutterstock.com.